Sulz am Neckar

 

sulz Saline 1595sulz Merian 1643Die "alte Stadt am jungen Neckar" wurde erstmals im Jahr 790 urkundlich erwähnt. Die Grafen von Sulz errichteten im 11. Jahrhundert die Burg Sulz (später "Albeck" genannt) als ihren Stammsitz. Der Neubau um 1250 durch die Herren von Geroldseck ist heute als Ruine ein Wahrzeichen der Stadt. Durch die Salzgewinnung erlangte die Stadt große Bedeutung. Heinrich Schickhardt beschrieb 1595 die Gradierwerke und machte Vorschläge für eine kostengünstigere Salzgewinnung. Sulz liegt am oberen Neckar zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb. Das "Bauernfeind-Museum" in Sulz a.N. und das "Kultur- und Museumszentrum Schloss Glatt" sind vielbesuchte Einrichtungen von herausragender Bedeutung.

Bilder: 1. Merian-Stich von 1643, Im Vordergrund die Saline mit Brennholz und Gradierkästen
           2. Eine Seite aus unserer Stadtgeschichte von 1984 mit den Zeichnungen Schickhardts für die Saline.
 

Für mehr Informationen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Sulz