Tübingen

tue neptunDie alte Universitätstadt Tübingen, das geistige Zentrum des einstigen Herzogtums Württemberg, Sitz der Hohen Schule seit 1477, verdankt Heinrich Schickhardt zahlreiche öffentliche und private Bauten. Besonders bemerkenswert sind der Brunnen auf dem Marktplatz, das "Wilhelmsstift", ehemals als "Collegium Illustre" eine Ritterakademie heute Katholisches Konvikt, und das untere Schlossportal, eines der schönsten Renaissance-Bauwerke Württembergs, "Festungsbau und Zier zugleich".

Bild: Der Neptunbrunnen

 

Für mehr Informationen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Tübingen